Sonntag-Hockey-Team-85

Herzlich Willkommen

Auf der Website des Sonntag-Hockey-Team-85

Wer sind wir? Wieso gibt es uns? Was machen wir? 

Gründungsgeschichte des „SMSHC“ heute auch bekannt als SHTeam 85 Es begab sich zu der Zeit, als zwei angefressene Hockey-Fans (Vater Ätti und Sohn Änggu Roethlisberger) des “SCL“ und ein fremder aus Bern des “SCB“ Hene Kauer mit Besen und Tennisball es den grossen Spieler aus der Ilfis-Halle und dem Berner Tempel (Eisstadion Allmend, heute Postfinance-Arena) nachmachen wollten. Dank Henes grosser SCB-Erfahrung wurde schon bald vom Besen auf Holzstöcke mit gerader Kelle gewechselt, Skihandschuhe benutzt und Schienbeinschoner aus Zeitungspapier gebastelt. Nach stundenlangem Training mit komplexem hin und her schieben des Balles oder Schüsse auf`s Tor, das uns Herr Hertig, Hauswart der Firma Joost AG in der damaligen Küferstube aus Holz und das Netz aus Maschendrahtzaun  anfertigte, wurde langsam eine  Sonntags-tradition daraus. Nun wurde es Zeit, ein geeignetes Stadion für unsere Künste zu finden. Von der Firma Joost AG erhielten wir hinter dem Käsehandelshaus unser grandioses Joost-Stadion. Auf der Südseite montierten wir Holzbanden (15cm hoch) und das Haus diente als Verlängerung. Da diese zum Teil aus Fenster bestand, gab es ab und zu zerborstene Scheiben. Auf der Ostseite hinter dem Tor befindet sich eine Stützmauer die sich über die ganze Hangseite (Nord) erstreckt. Dort befindet sich auch die Stehrampe bis fast auf den Dorfberg hinauf. Auf dieser Stehrampe hatten wir auch unsere ersten Fans mit Dauerabonnementen, 6 Sika-Hirsche.  Die West-Seite bestand aus Holzbanden und einer Hauswand wo nach den knallharten Schüssen der Verputz langsam zur freude der Firma Joost AG abbröckelte. Dieses Stadion wurde durch die zwei wilden Änggu und Hene schon bald zu einem beliebten Ausbildungsort.  Unser Spieltag wurde auf Sonntag 10.30 Uhr angesetzt, wo auch Reto v.Arx und Ueli Sutter mit Sohn mitspielten, um nur zwei zu nennen. Da immer mehr Spieler an den bekannten Sonntag Hockey-Event kommen wollten, wurde das Station zu klein und es musste ein neuer Standort gefunden werden, die Gourmino-Arena mit gedeckter Zuschauertribüne wurde gebaut. Das “Bandeli“ auf der Hausseite musste demontier und Asphaltiert werden. Der Paddock Zaun durch eine 4m Wand ersetzt werden.  Mit den Kunststoffbanden und den Netzen die jeden Sonntag aufgebaut werden, steht uns nun eine super Anlage zur Verfügung. Neue Metall-Tore wurden durch Slävu erstellt und durch die Nr. 7 Andy letztlich erweitert. Damit der Winterbetrieb gewährleistet ist, wurde eine schneewegräume Maschine angeschafft wo zu 6% dem SHTeam85 gehört und durch Hene bedient wird. Bei viel Eis und Schnee kann auch Jürgu organisiert werden.  Er kommt dann im Schneckentempo mit hochgezogenem Kragen,  damit  er nicht erkannt wird mit dem mini Traktor angebraust. Zwei Catering-Betriebe wurden errichtet, in der Arena ein Bierlager und bei Änggu im Clubhaus ein Suppenhaus das jedoch nur nach dem Spiel geöffnet ist. Die meist zu scharfen Suppen werden jeweils durch den Koch Rolfi gewürzt und bereitgestellt. Für die Süssigkeiten und zwischen- durch einen Brot-Zopf ist Marco zuständig. Mit der neuen Home-Page wurde auch der Club-Name geändert. SMSHC für Sonntag-Mittag, Strassen-Hockey-Club wurde durch SH-Team85 (Sonntag-Hockey- Team 85) ersetzt. Marco ist bemüht, die Web-Seite immer auf dem neuesten Stand zu halten. Nun sind die beiden Ausbildner  in die Jahre gekommen, es haben sich “Fettpölsterli“ angesiedelt und die Geschwindigkeit, es nennt sich auch Kondition, haben stark nachgelassen. Was aber die zwei immer noch gut können,  ist unser jährliches  Hockey-Fest organisieren. Das Kader, Ausgabe 2015 besteht aus 4 Spieler U70: Fritzli, Jürgu, Hene, Rolfi. 3 Spieler U60: Pesche Slävu, Änggu. 1 Spieler U50: Role. 3 Spieler U40:  Simon, Marc, Marco. 2 Spieler U30: Felix, Sandro. Das Gründungsmittglied Ätti musste mit 74 jahren aus gesundheitlichen Gründen vom aktiven Sport zurück treten und musste uns 2 Jahre später für immer verlassen. Der Schreiberling
© SHTEAM85.ch
Sonntag-Hockey-Team-85

Herzlich

Willkommen

Auf der Website des

Sonntag-Hockey-Team-85

Wer sind wir? Wieso gibt es uns? Was

machen wir? 

Gründungsgeschichte des „SMSHC“ heute auch bekannt als SHTeam 85 Es begab sich zu der Zeit, als zwei angefressene Hockey-Fans (Vater Ätti und Sohn Änggu Roethlisberger) des “SCL“ und ein fremder aus Bern des “SCB“ Hene Kauer mit Besen und Tennisball es den grossen Spieler aus der Ilfis-Halle und dem Berner Tempel (Eisstadion Allmend, heute Postfinance-Arena) nachmachen wollten. Dank Henes grosser SCB- Erfahrung wurde schon bald vom Besen auf Holzstöcke mit gerader Kelle gewechselt, Skihandschuhe benutzt und Schienbeinschoner aus Zeitungspapier gebastelt. Nach stundenlangem Training mit komplexem hin und her schieben des Balles oder Schüsse auf`s Tor, das uns Herr Hertig, Hauswart der Firma Joost AG in der damaligen Küferstube aus Holz und das Netz aus Maschendrahtzaun  anfertigte, wurde langsam eine  Sonntags-tradition daraus. Nun wurde es Zeit, ein geeignetes Stadion für unsere Künste zu finden. Von der Firma Joost AG erhielten wir hinter dem Käsehandelshaus unser grandioses Joost-Stadion. Auf der Südseite montierten wir Holzbanden (15cm hoch) und das Haus diente als Verlängerung. Da diese zum Teil aus Fenster bestand, gab es ab und zu zerborstene Scheiben. Auf der Ostseite hinter dem Tor befindet sich eine Stützmauer die sich über die ganze Hangseite (Nord) erstreckt. Dort befindet sich auch die Stehrampe bis fast auf den Dorfberg hinauf. Auf dieser Stehrampe hatten wir auch unsere ersten Fans mit Dauerabonnementen, 6 Sika-Hirsche.  Die West- Seite bestand aus Holzbanden und einer Hauswand wo nach den knallharten Schüssen der Verputz langsam zur freude der Firma Joost AG abbröckelte. Dieses Stadion wurde durch die zwei wilden Änggu und Hene schon bald zu einem beliebten Ausbildungsort.  Unser Spieltag wurde auf Sonntag 10.30 Uhr angesetzt, wo auch Reto v.Arx und Ueli Sutter mit Sohn mitspielten, um nur zwei zu nennen. Da immer mehr Spieler an den bekannten Sonntag Hockey-Event kommen wollten, wurde das Station zu klein und es musste ein neuer Standort gefunden werden, die Gourmino-Arena mit gedeckter Zuschauertribüne wurde gebaut. Das “Bandeli“ auf der Hausseite musste demontier und Asphaltiert werden. Der Paddock Zaun durch eine 4m Wand ersetzt werden.  Mit den Kunststoffbanden und den Netzen die jeden Sonntag aufgebaut werden, steht uns nun eine super Anlage zur Verfügung. Neue Metall-Tore wurden durch Slävu erstellt und durch die Nr. 7 Andy letztlich erweitert. Damit der Winterbetrieb gewährleistet ist, wurde eine schneewegräume Maschine angeschafft wo zu 6% dem SHTeam85 gehört und durch Hene bedient wird. Bei viel Eis und Schnee kann auch Jürgu organisiert werden.  Er kommt dann im Schneckentempo mit hochgezogenem Kragen,  damit  er nicht erkannt wird mit dem mini Traktor angebraust. Zwei Catering-Betriebe wurden errichtet, in der Arena ein Bierlager und bei Änggu im Clubhaus ein Suppenhaus das jedoch nur nach dem Spiel geöffnet ist. Die meist zu scharfen Suppen werden jeweils durch den Koch Rolfi gewürzt und bereitgestellt. Für die Süssigkeiten und zwischen- durch einen Brot-Zopf ist Marco zuständig. Mit der neuen Home-Page wurde auch der Club-Name geändert. SMSHC für Sonntag-Mittag, Strassen-Hockey-Club wurde durch SH-Team85 (Sonntag-Hockey- Team 85) ersetzt. Marco ist bemüht, die Web-Seite immer auf dem neuesten Stand zu halten. Nun sind die beiden Ausbildner  in die Jahre gekommen, es haben sich “Fettpölsterli“ angesiedelt und die Geschwindigkeit, es nennt sich auch Kondition, haben stark nachgelassen. Was aber die zwei immer noch gut können,  ist unser jährliches  Hockey-Fest organisieren. Das Kader, Ausgabe 2015 besteht aus 4 Spieler U70: Fritzli, Jürgu, Hene, Rolfi. 3 Spieler U60: Pesche Slävu, Änggu. 1 Spieler U50: Role. 3 Spieler U40:  Simon, Marc, Marco. 2 Spieler U30: Felix, Sandro. Das Gründungsmittglied Ätti musste mit 74 jahren aus gesundheitlichen Gründen vom aktiven Sport zurück treten und musste uns 2 Jahre später für immer verlassen. Der Schreiberling
POOL-FEST 2018 Findet am 15.september in gewohntem Rahmen statt.